Religionen

Religionen beschäftigen sich mit der geistlichen Suche nach Errettung. Der Mensch will gerettet werden, aber doch sein altes Leben weiterleben können. Er will schlechte Werke durch gute Taten aufgerechnet bekommen. Teils sucht er deswegen auch Lehren auf, die eine falsche Sündenvergebung "verheißen" und das tun Religionen und deshalb gibt es so viele davon.

 

Religionen widersprechen dem Wort Gottes

In dem nachfolgenden Text des Islam läuft diese Religion dem Evangelium zuwider: 

 

Die Vergebung der Sünden

https://www.islamreligion.com/de/articles/5214/die-vergebung-von-sunden

Es gibt im Islam keinen Mittler zu Gott, wie aus dem Text hervorgeht. Das stimmt nicht überein mit Gottes Wort aus der Bibel. Dadurch ist die Religion des Islam als falsch widerlegt.

 

Jesus sagt im Evangelium

Johannes 8,24 Darum habe ich euch gesagt, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben.

 

Jesus, der Messias

Wenn Menschen nicht glauben, dass Jesus der Messias ist, dann sterben sie in ihren Sünden. Im Islam ist Jesus nicht der von Gott gesandte Messias. Im Islam ist Jesus nicht Gott. Deshalb sterben Muslime in ihren Sünden und gehen auf ewig verloren.

 

Tot in Sünden oder errettet

Vor dem physischen Tod ist kein Mensch verloren, er ist zwar tot in den Sünden, aber noch nicht verloren. Lukas 19,10 denn der Sohn des Menschen ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist. 

Jesus war lange hier gewesen (vor über 2.000 Jahren), bevor die Religion des Islam aufkam. Gott, Jesus, wird seiner eigenen Lehre nicht widersprechen und keine neue, Andersartige aufstellen oder eine Weitere hinzufügen. 

 

Die Wahrheit ist unbequem

Die Wahrheit ist nicht unbequem, sondern die Tatsache, dass Völker Lügenlehren aufgesessen sind. 

 

Gott verlangt von uns Bildung auf die Wahrheit hin

Sprüche 3,13 Wohl dem Menschen, der Weisheit findet, dem Menschen, der Einsicht erlangt!

 

Wer die Wahrheit nicht will

Der Mensch zeugt davon, dass er weiter in Sünde leben möchte. Er will sozusagen "ein bisschen Rettung", aber nicht zu viel davon. Wer die Wahrheit, den wahren Jesus, den Christus ablehnt, der bezeugt, dass er weiter Sünde im Herzen hat und diese auch weiter leben möchte. Das wird sich dann im Leben eines jeden Menschen heute oder morgen oder in der Zukunft darstellen. 

 

Galater 5,19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinheit, Zügellosigkeit; 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; 21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.

 

Hinweis: Alle Religionen sind durch die gerade angegebenen Verse in Galater widerlegt. Durch Religionen können die Werke des Fleisches nicht überwunden werden.



Erstelle deine eigene Website mit Webador