Das Ministerium des Antichristen

Veröffentlicht am 20. April 2024 um 19:30

Hinweis vorab: Der Text wird eventuell später weiter ausgearbeitet. 

Verbesserungen, Änderungen reiche ich nach. 


Das Ministerium des Antichristen 

sind die Massenmedien. Seit ich diesen Müll nicht mehr lese, geht es mir immer besser. Ich habe wieder richtig Spass am Leben. Vorher geisterten nur die schlimmen Gedanken durch den Kopf, was man so an Gräueltaten liest. Da findet man keine Ruhe. 

 

Nachrichten sind anti-christlich

oder hat jemand schon einmal gehört, dass in den Nachrichten dazu aufgefordert wurde, sich zu Jesus zu bekehren. Es wird nicht getan. Sie sagen, Religion sei Privatsache. Später aber werden gerade die, welche solches heute sagen, den Antichristen verkünden, denn er wird die Medien nutzen, die Leute irre zu führen. Deshalb: Fernseher aus, Jalousien runter (denn er wird ja Zeichen und Wunder tun in der Welt), alles bestens. Nachrichten, wenn sie demnach antichristlich sind, dann sind sie auch mit dem Geist des Antichristen versehen, also dämonisch aufgeladen. Wir sollen keine Gemeinschaft mit Dämonen haben. 

 

1. Thessalonicher 5,22 Haltet euch fern von dem Bösen in jeglicher Gestalt!

 

Der Antichrist, das Ministerium des Antichristen nutzt Religionen wie Klima, Katholisches, m/w/dämonisch, Orientale Religion, um die Leute zu verführen. Die Orientale Religion wird angenommen, Jesus wurde abgelehnt. Später werden genau diese Massenmedien den falschen als Retter darstellen, wo sie heute selbst sagen, Religion sei Privatsache und selbst aber verkünden sie ihre Religion des politisch Korrekten und Klimawandel-Sektentum, Jesus aber verkündigen sie nicht. Das beweist, dass sie den Geist des Irrtums haben, den Geist der Welt. Warum sollte ein Mensch, wenn er die Wahrheit kennt: Jesus Christus, diese unterdrücken, um dann Lügen zu verbreiten. 


Aus einem Zeugnis


(automatisierte Übersetzung, diese haben ihren eigenen Stil, finde ich recht interessant)


Ich werde meinen Weg melden, bis ich Jesus erreiche. Ich lebte in England und nahm an der schottischen Freimaurerei teil. Ich traf wichtige Leute wie Politiker, Richter, Ärzte, Anwälte und Geschäftsleute. Ich war ein Freimaurer, der satanische Rituale durchführte. Ich habe sogar ein Treffen im Freimaurerladen vereinbart. Ich habe Satan angerufen, um Informationen weiterzugeben. Ein böser Geist besessen den Körper der Person in der Freimaurerloge und übermittelte eine Botschaft aus der Hölle.

 

Mehrere rivalisierende Parteipolitiker waren zusammen im selben Laden. Und dieser Geist sagte ihnen, sie sollten nicht streiten, denn jeder, der siegt, wird in den Diensten der Dunkelheit stehen. Dieser Dämon versprach, allen Politikern, die für Satan arbeiten, Macht und Reichtum zu geben. Die erste Botschaft dieses Dämons, der das Mitglied besessen hatte, bestand darin, die Studenten der Universitäten und Hochschulen zu indoktrinieren. Der Dämon befahl ihnen, eine Rebellengruppe zu bilden, die in Schulen und Hochschulen für böse Zwecke eingesetzt werden sollte. Heutzutage gibt es viele Hochschulen für Parapsychologie, Biogenie und andere, die der Bibel widersprechen.

 

Die zweite Botschaft bestand darin, den Geist von Kindern und Jugendlichen durch Schulbücher einer Gehirnwäsche zu unterziehen und über die Erschaffung der Welt und den Ursprung des Menschen zu lügen. Wenn Sie die Wissenschaftsbücher beachten, wird Gott als Diener des Universums annulliert, und kein Geschichtsbuch spricht von Jesus. An alle Könige, Kaiser und Statthalter wird gedacht, der Name Jesu wird nicht erwähnt.

 

Schule ist Satans Strategie, Ihr Kind zu indoktrinieren. Die Bibel betont nicht, dass unsere Kinder von Fremden erzogen werden müssen. Die Erziehung der Kinder obliegt den Eltern. Seit der Zeit Moses wurden Kindern die Gesetze von ihren Eltern beigebracht. Als Samuel geboren wurde, wurde er zur Ausbildung im Tempel gebracht. Und Satan änderte dies, indem er die Macht der Bildung aus den Händen der Eltern und der Tempel nahm und auf die Schulen übertrug. Sie bringen Ihrem Kind etwas über Gott bei und die Schule lehrt, dass die Welt keinen Schöpfer hatte. Sie lehren, dass Ihr Kind vom Samen Adams abstammt, und die Schule lehrt, dass es vom Nachkommen des Affen abstammt.

 

Und Ihr Sohn wird immer noch vom Sohn der Gottlosen beeinflusst, der mit ihm studiert und sündige Verhaltensweisen und Einstellungen lehrt. In lateinamerikanischen Ländern gibt es in den Schulen Bildungsprogramme für alle, bei denen die Kinder von Hexen, Mördern, Dieben und Betrunkenen gemeinsam lernen müssen. Alle diese Klassen von Menschen haben Kinder, die in derselben Schule studieren wie die Kinder von Christen. Ich schließe diese Teenager nicht ein, aber ich spreche von der Gefahr, dass ein christliches Kind liberale Schulen besucht, die alle Plätze aufgeben. Ich habe miterlebt, wie Kinder von Christen von den Kindern der Bösen verdorben wurden.

 

Eltern unterrichten ihre Kinder auf die Weise Jesu, und wenn sie sie in die Schule schicken, vergessen ihre Kinder die Lehren ihrer Eltern und verwandeln sich in andere Menschen. Das ist Satans Strategie, christliche Kinder mit den Bösen zu vermischen, um sie zu verderben. Und auch manches Schulmaterial verdirbt den Geist und unter den Kindern sind neue Atheisten entstanden. Wer über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, wird sein Kind niemals an staatliche Schulen schicken, die alle Arten von Kindern aufnehmen. In Lateinamerika gibt es Schulen, die Kinder integrieren, die wegen Straftaten verhaftet wurden.

 

...


Ich war in der Freimaurerloge und ein Dämon hatte Besitz von einer Person ergriffen. Es gab Zeitungsbesitzer im Laden. Der Teufel sprach in den Mund dieser Person und sagte: „Manipulieren Sie die Nachrichten der Zeitungen, lassen Sie die Menschen uninformiert über die Realität der Welt. Täuschen Sie diese Leute, erzählen Sie Lügen und bilden Sie sich die Meinung der Menschen. Überzeugen Sie sie, den Zeitungen zu glauben. Setzen.“ Kriminalzeitungen, die von Grausamkeit, Todesfällen und Raubüberfällen berichten.

 

„Kinder und Jugendliche werden mit dem Lesen dieser Zeitungen aufwachsen und später die Verbrechen praktizieren wollen. Selbst die Erwachsenen, die diese Zeitungen lesen, werden verschiedene Probleme in ihrem Leben haben. Sie sind bereits sehr unzufrieden mit ihrer Situation. Wenn sie Kriminalität in Zeitungen lesen, werden sie... Sie denken, dass sie nichts zu verlieren haben, und denken daran, die gleichen Verbrechen zu begehen, über die in den Zeitungen berichtet wird. Wir sind es, die sie dazu verleiten, dies zu tun. Die Kriminalität in der Welt hat wegen der Zeitungen zugenommen.“

 

„Wir haben Ihnen mehrere Ideen gegeben, wie man einen Menschen tötet. Wir haben gelehrt, wie man viertelt, ersticht, schießt, Leichen versteckt und begräbt, um das Verbrechen zu verbergen. All das lehren unsere Zeitungen und haben sich in der Welt vervielfacht. Wir haben Selbstmord gelehrt.“ und Mord; wir haben dem Ehemann beigebracht, seine Frau zu töten, der Mutter, den Sohn zu töten, dem Bruder, den Bruder zu töten, und den Kindern, die Eltern zu töten, durch die Zeitungen.

 

„All dies ist unsere Zeitung, die Lehrer und kranke Geister praktizieren, weil wir die mentale Kontrolle über ihre Köpfe übernehmen. Die Zeitung ist die Schule des Verbrechens, ebenso wie Filme, Zeichnungen und Serien. Jede davon lehrt verschiedene Arten von Sünden, wie z Hexerei, Diebstahl, Sex, Sucht, Verderbtheit und Tod. Jeder Christ, der eine Zeitung schaut, hat keine Kraft gegen uns und seine Seele gehört uns.

 

Der Teufel sprach zu den Besitzern berühmter Zeitschriften, die am Kiosk verkauft wurden. Er sagte: „Sprechen Sie über die Mode der Kleidung, die die Leute kaufen können, sprechen Sie über unsere Erfindungen. Sprechen Sie darüber, Sex zur Verderbtheit zu ermutigen. Bezahlen Sie die Models und Schauspielerinnen dafür, dass sie nackt posieren. Sie werden auf Zeitschriftencovern und Sexsymbolen zu sehen sein, die Männer zum Kauf animieren.“ ."

 

Diejenigen, die im Freimaurerladen waren, sind Besitzer von Lebensmittelfabriken. Und der Teufel sagte: „Stellen Sie Lebensmittel her, die mit giftigen Produkten verunreinigt sind, um lebenswichtige Organe zu zerstören. Stellen Sie krebserregende Lebensmittel mit satanischen Markierungen und Symbolen her. Ich habe Ihren Reichtum vergrößert.“

 

An diesem Treffen nahmen auch die Eigentümer von Fernsehsendern teil. Der Teufel verlangte, die Filme, Romane, Serien, Zeichnungen und Programme mit Sex, Verrat, Tod, Gewalt, Drogenabhängigkeit, Homosexualität und Hexerei zu vervielfachen. Im Gegenzug versprach der Teufel, die Zuschauerzahl dieser Kanäle zu erhöhen. Satans Plan besteht darin, die gesamte Menschheit und die Kirche durch das Fernsehen zu zerstören.

 

Pastoren, die Fernsehsendungen machen, sind Freimaurer. Sie waren bei diesem Freimaurertreffen. Der Teufel forderte diese Pastoren auf, neue übernatürliche Bewegungen, neue theologische Lehren und neue Seminare zu erfinden.

 

Pastoren erhielten Millionen Pfund Sterling von der Gemeinschaft, um satanische Projekte in Kirchen zu finanzieren. Mit diesen Pfarrern war ich vor meiner Konvertierung befreundet. Diese Pfarrer besuchten kleine Kirchen und versprachen, diese örtlichen Pfarrer berühmt und bekannt zu machen. Sie versprachen, ihre kleinen Kirchen zu Megakirchen zu machen. Die Pfarrer der Versammlung nahmen das Bündnis an. Sie unterzeichneten eine Kompromissvereinbarung und erhielten Millionen Pfund für den Bau von Megakirchen.

 

Als ihre Kirchen fertig und voller Menschen waren, mussten sie Millionen Pfund aufbringen, um die freimaurerischen Hirten zu bezahlen. Tatsächlich wurde das Geld von den Hirten geliehen. Um sie aufzubringen, müssten sie mit der Wohlstandstheologie arbeiten, ohne diese Lehre könnten sie niemals Millionen von Pfund aufbringen, um ihre Schulden zu begleichen. Diese Gruppe von Freimaurern ist die Unterstützer kleiner Kirchen. Sie bieten evangelische Bücher und Zeitschriften mit ihren Lehren an, damit Pastoren die Menschen unterrichten können.

 

Ich meine, die Pfarrer kleiner Kirchen akzeptieren keine Finanzierung durch die Freimaurerei, da das Licht nicht mit der Dunkelheit übereinstimmt. Wenn Sie mit diesen Männern ein Bündnis schließen, wird ihr Teil zusammen mit ihnen im feurigen Feuersee liegen.

 

Als ich Freimaurer war, durfte ich unsere Pläne nicht preisgeben. Ich als ehemaliger Freimaurer sage uns allen, dass wir nicht preisgeben, was wir sind. Wir sagen immer, dass wir Christen sind und gehen in die Kirchen, indem wir zeigen, dass wir helfen werden.

 

Für Freimaurer ist es kein Problem, die Titel eines Bischofs, eines Apostels, eines Pfarrers und eines Hirten zu erlangen. Sie haben Theologieschulen und Berufsbezeichnungskurse. Als ich in der Freimaurerei war, war es unser Ziel, die Pastoren zu kaufen und sie mit der Radioprogrammierung zu beauftragen. Ich habe vielen kleinen Kirchen geholfen; im Gegenzug mussten sie unsere Theologie lehren. Unsere Lehren sprechen nicht gegen die Sünde und ermutigen sie auch nicht zur Buße, um den Bund mit ihrem Gott zu erneuern.

 

Einschub von mir: Hier nachfolgend eine Freimaurerkirche inmitten von Köln, Schildergasse. Da war letztens ein Riesen-Karnevals-Spektakel in dieser Kirche, was waren die Besucher begeistert und es war wie ein Zirkus. 

https://antonitercitykirche.de/

weiter in dem Zeugnis: 

 

Wir finanzieren große Gebäude für diese kleinen Kirchenpfarrer, solange sie unseren Richtlinien folgen. Sie konnten nicht so beten, dass ihr Gott unsere Strategien nicht offenbarte. Ich hatte einen Verleger und veröffentlichte viele evangelische Bücher, die voller Häresien und Wohlstandstheologien waren. Ich habe die Autoren dafür bezahlt, ihr Wissen zu verkaufen.

 

Satan gab mir alle notwendigen Informationen; im Gegenzug hat er mich bereichert. Es mag verrückt klingen, aber Satan hat mir in einem Bund auf dem Friedhof ein Vermögen angeboten. Er erschien mir wie ein Cowboy und redete mit mir. Ich weiß nicht, was seine wahre Identität war, als wäre er Satan oder ein anderer Dämon. Er stellte sich als Luzifer vor. Wir haben genau dort einen Pakt geschlossen und er hat mir die Hand geschüttelt, es war kein Geist.

Er sagte, dass in meinem Haus ein Koffer voller Geld sei. Ich rannte nach Hause und sah einen Koffer auf meinem Bett. Ich weiß nicht, wie jemand in mein Haus kam und diesen Koffer voller Geld abstellte. Und so wurde ich in dieser Nacht reich.

 

Ich habe ein theologisches Seminar eröffnet, um falsche Pastoren und falsche Christen auszubilden, die prinzipienlose Lehren lehren. Ich kannte das wahre Evangelium der Apostel, aber ich zog es vor, das Wort zu manipulieren. Ich habe Theologie und einen Master in christlicher Philosophie gemacht, aber ich glaubte nicht an Gott und betrachtete die Bibel als mythologisches Buch. Ich würde nur dann an die Bibel glauben, wenn ich Gott sehen könnte, aber weil ich ihn nicht sah, kannte ich ihn nicht. Schon in den Mächten der Dunkelheit glaubte ich daran, den Teufel zu sehen.

 

..........

 

1996 erhielt ich die Gabe des Tötens. Der Teufel erschien mir und schüttelte mir die Hand. Die Haut an meiner Hand wurde schwarz. Und von diesem Tag an sprach ich einen Todesfluch aus, wenn mich jemand herausforderte, und es geschah. Ich verfluchte einen krebskranken Geschäftsmann und Monate später starb er. Der Dämon blieb in seinem Nabel und entwickelte Blasenkrebs. Dieser Krebs wuchs und tötete ihn. Ein Junge sagte, er glaube nicht an meine Kräfte, er sei Atheist. Ich habe ihn verflucht, bei einem Autounfall zu sterben. Er ging auf der Straße und warf sich plötzlich vor ein Auto und starb. Der Dämon stieß ihn ins Auto. Und so erhielt ich in 7 Jahren die 7 Gaben des Teufels.

 

Ich und die Freimaurer haben einige unbekannte Sekten gegründet, die den Namen Jesus verwenden, um die Menschen zu verwirren. Niemand aus dieser Sekte hat Jesus gedient, der Sektenführer existiert, um die Menschen zu täuschen. All dies war die Ordnung der Dämonen.

 

Bis Gott eines Tages meiner Sünden überdrüssig wurde und einen Diener Gottes benutzte, um mit mir zu sprechen. Er sagte: „Mensch, wenn du nicht all deine bösen Taten bereust, wird etwas Schreckliches passieren.“

 

Ich habe es nicht geglaubt, ich habe diesen bescheidenen Mann verspottet. Drei Tage später verspürte ich starke Herzschmerzen, ich ging zum Kardiologen und mir wurde gesagt, dass ich eine Perikarditis hätte. Mein Gesundheitszustand war immer großartig, aber jetzt hatte ich eine Herzentzündung.

 

An einem Freitagabend lag ich im Liegen und verspürte starke Schmerzen in der Brust. Ich erinnerte mich an die Worte dieses Christen, ich begann mich an Gott zu erinnern und bat ihn, mich nicht sterben zu lassen. Ich hatte Angst, mein Vermögen zu verlassen, ich war verheiratet und hatte keine Kinder. Ich habe nie an Gott geglaubt und in diesem Moment hatte ich Glauben, ich bat Ihn um Gnade und war bereit, das Okkulte aufzugeben.

 

Die Schmerzen in der Brust verstärkten sich und ich bekam einen Ohnmachtsanfall. Alles war gelähmt, bis die lebenswichtigen Organe nicht mehr funktionierten. Ich hatte kein Lebenszeichen und mein Geist war kurz davor, den Körper zu verlassen. Er, der meinen Körper zum Leben erweckte, nahm ihn mir und mein Körper fiel um. Ein Licht stieg wie ein großer Stern vom Himmel herab und blieb in meiner Nähe stehen.

 

Er war der Engel Gottes und er strahlte hell. Daraus können Sie sich die Herrlichkeit Jesu vorstellen.

 

Der Engel sagte: „Gott hat deine Bitte um Gnade und dein Versprechen, das Okkulte aufzugeben, erhört.“

 

Das war im Jahr 2015, als ich diese Verzückung erlebte.

 

Der Engel sagte: „Komm mit mir“ und führte mich auf einen langen Weg.

 

Auf dieser Straße gab es viele tote Schlangen, Spinnen und Käfer. Wir kamen an ein schwarzes Tor und dort stand geschrieben: „Willkommen in der Hölle.“ Ich schauderte, weil ich nicht wusste, dass dieser Ort existierte. Ich dachte, es existiert nur in der griechischen und hebräischen Mythologie. Bis zum Himmel, ich dachte, es wäre griechische Folklore, die Elysées. Meine Angst vor dem Sterben bestand darin, nicht mehr zu existieren und nie wieder zu leben. Ich hätte nie gedacht, dass es einen ewigen Ort gibt. Das Tor öffnete sich und Dampf kam in meine Richtung. Die unerträgliche Hitze ließ mich fast schmelzen. Ich glaube, der Engel hat nicht zugelassen, dass mir etwas passiert. Seine Anwesenheit verhinderte, dass mir die Auswirkungen der Hitze zusetzten.

 

.... weiter ein Teil aus dem Zeugnis: 

 

POLITIKER

 

Ich ging in eine andere Abteilung und sah, wie die Dämonen Versammlungen über Politik abhielten. Sie wollten den Politiker an die Macht bringen, der mit ihnen einen Pakt geschlossen hatte. Die Dämonen benutzen reiche und mächtige Männer der Welt, um alle ihre Pläne zu kontrollieren. Diese Männer mit großem politischen Einfluss gehorchen den Befehlen dieser Dämonen. Ihr, die ihr Christen seid und in die Politik gehen wollt, tut das nicht, die Dämonen sind an der Macht. Dämonen haben Politiker benutzt, um Abtreibung, Homo-Ehe, Drogenfreigabe und andere Verfehlungen zu legalisieren. In Versammlungen wird alles in der Hölle geplant, um die Menschheit zu zerstören.

 

Obwohl die Bibel sagt, dass Gott Regierungsbehörden eingesetzt hat und dass die Macht dieser Herrscher von Gott gegeben wurde, um das Volk zu regieren, haben viele ihre gottgegebenen Kräfte und Einflüsse genutzt, um für die Dunkelheit zu arbeiten und das Volk zu unterdrücken.

 

Gott hat den Politikern Autorität gegeben, aber sie sind diejenigen, die entscheiden, ob sie sie zum Guten oder zum Bösen einsetzen. Viele verkaufen sich durch Bündnisse an den Teufel. Satan ist der Fürst dieser Welt und gibt sein Königreich, wem er will, denn die Welt liegt auf der Seite des Bösen.

 

Zitatende des Textes

 

Das Zeugnis könnte später insgesamt und in mehreren Sprachen folgen. Ich will es so momentan nicht weitergeben, weil die Seite, von der es stammt, auch falsche Zeugnisse beinhaltet und auch üble Symbolik in den Zeugnissen verbindet den Leser mit der Finsternis. Also: immer vorsichtig "mit den jungen Pferden". Die Maus ist neugierig und am Ende schnappt die Falle zu. Gehe nicht zurück in die Finsternis, um die "Tiefen Satans" kennen zu lernen, nur um angeblich darüber aufzuklären. 

 

Offenbarung 2,24 Euch aber sage ich, und den übrigen in Thyatira, all denen, die diese Lehre nicht haben und die nicht die Tiefen des Satans erkannt haben, wie sie sagen: Ich will keine weitere Last auf euch legen;

 

Wir sind gerettet von dem "heillosen Schlamm".

 

Psalm 91,3 Ja, er wird dich retten vor der Schlinge des Vogelstellers und vor der verderblichen Pest;

Psalm 124,7 Unsere Seele ist entflohen wie ein Vogel aus der Schlinge des Vogelstellers; die Schlinge ist zerrissen, und wir sind entkommen!

Sprüche 6,5 Rette dich aus seiner Hand wie eine Gazelle und wie ein Vogel aus der Hand des Vogelstellers!