Wiederholung: Weg in die Glückseligkeit

Veröffentlicht am 28. März 2024 um 00:50

Wiederholung: Weg in die Glückseligkeit


Noch einmal eine Zusammenfassung: 

Der Herr hat mir gesagt, entweder fünf Briefe am Tag lesen, diese auf der Seite, oder drei Mal die ersten vier Seiten von Markus, wie hier auf der Seite in der Rubrik Markus veröffentlicht. Alternativ würde es bedeuten, in etwa 15-20 Seiten der Bibel täglich zu lesen.

 

Wer das nicht tut oder tun kann, der hat ein Problem wegen Multimedia siehe nachfolgend:  

 

Weg in die Glückseligkeit

Verzicht auf Youtube, sonstige Applikationen, keine Filme, kein TV, keine Nachrichten. Das Wort Gottes überlagert es trotzdem nicht. Das bedeutet, dass wer fünf Briefe liest oder drei Mal die vier Seiten des Markus Evangelium, es sein kann, dass trotzdem kaum Besserung eintritt. 

 

Weniger elektronisch lesen

Besser ist es, Gottes Wort in Papierform zu lesen. Nicht elektronisch. Dann ein paar Stunden abwarten. Es braucht 6-12 Stunden, bis sich Änderung zum Guten einstellt und darüber hinaus. Wer das umsetzt, der kann Glückseligkeit erfahren, trotz all der Umstände in der Welt und die Entwicklung in der Welt ist schrecklich.

 

Grundsätzlich

Ich denke mir das nicht selbst aus, denn was dient es mir. Ich suche weder Ansehen, noch Geld, noch Macht, noch irgendwas. Hier auf der Seite wird keine Werbung gemacht, es spielen sich keine Filme automatisch ab, ich habe kein solches Impressum wie andere Seiten, die von den eigenen Verlinkungen Abstand nehmen, denn warum soll ich es verlinken und dann davon Abstand nehmen, das macht keinen Sinn. Es gibt auf der Seite noch nicht einmal eine Nachfrage zur Zustimmung von Cookies. Mir ist das vollkommen egal, ich spioniere keinen Leser aus und will das auch nicht, dass der Leser so eine Empfindung haben könnte, nur weil es gemeinhin zur Gewohnheit geworden ist. Noch einmal: Die Maßnahmen sind nicht etwas, was ich mir selbst ausdenke, sondern ich prüfe alles, wie es auch geschrieben steht. 

 

1. Thessalonicher 5,21 Prüft alles, das Gute behaltet!

 

Katholizismus, Zeugen Jehovas, Islam widerlegt

Prüft Eure Schriften, ob Ihr Katholische Bibeln vorliegen habt, durch diese kann man sich nicht bekehren. In Buchhandlungen gibt es beinahe nur noch die Fälschungen der Römisch Heidnischen Kirche. Die Schriften der Zeugen Jehovas müssen auch in den Müll, es sind Fälschungen, denn sonst wären die Zeugen Jehovas geistlich wiedergeboren, was sie aber nicht sind. Auch die Katholiken nicht. Islam folgt: 

 

Und hier der Weg in die Freiheit

Es mag sein, dass Menschen Gläubige sind und sie der Lehre anhangen und sie suchen auch die Wahrheit, aber nicht wegen der falschen Lehre der Katholiken und der Zeugen Jehovas, sondern weil sie die Wahrheit kennen. Deshalb auch gibt es in islamischen Gefilden viele Menschen, die die Wahrheit kennen und mehr darüber wissen wollen, sie jedoch durch die islamische Lehre von der Wahrheit ferngehalten werden, worüber sie sich wundern. 

 

100 Prozent Islam in einem Land?

wird es niemals geben. Denn sonst würde es bedeuten, dass Gott die heute islamischen Völker dahingegeben hätte, hat er aber nicht. Und er wird das niemals tun. Beispiel und Beweis: In Ägypten gibt es heute viele Christen und das, trotz der Sache damals mit Israel und dem Pharao.

 

Israel sollte auch niemals wieder zurückgehen und Flucht und Schutz suchen in Ägypten, was sie zwischendrin aber immer wieder wollten und auch taten. Dadurch, dass Jesus dort gewesen ist, hat Gott seine Barmherzigkeit und Vergebung erwiesen, den Ägyptern gegenüber in der Sache und was Israel anbetrifft: Israel gegenüber ebenso, dass er erlaubte, dass Maria und Josef in Ägypten Schutz suchen würden und deshalb würde Jesus dann nicht als verwerflich angesehen werden vor Gott, weil Josef und Maria dort hin geflüchtet waren. 

 

Gelesen und doch unbekehrt?

Wer Markus liest und unbekehrt bleibt, weil er nicht Buße tut, wie es dort angegeben ist, da liegen die oben genannten Probleme vor, nämlich: zu viel Multimedia oder falsche Bibeln, wie die Katholische. Der Widersacher Gottes lässt absichtlich falsche Bibeln in Umlauf bringen. Das kommt vom weißen Pferde und dem Reiter aus Offenbarung 6,2 welche ein Gericht darüber sind, dass das Evangelium verfälscht wurde. Es zieht Fluch nach sich. 

 

Galater 1,9 Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!

 

Außerdem: Die Wohnräume immer wieder geistlich reinigen

"In Namen Jesu Christi, Teufel und Dämonen verschwindet."

Die Teufel können aber immer wieder kommen, deshalb, sie sind dann einfach nur weg. Wer üble Träume hat, das kommt von den Dämonen. 

 

Matthäus 12,45 Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die bösartiger sind als er; und sie ziehen ein und wohnen dort, und es wird zuletzt mit diesem Menschen schlimmer als zuerst. So wird es auch sein mit diesem bösen Geschlecht!

 

Weiterhin: 

"In Namen Jesu Christi, Gottes Sohn bedecke ich diese Räume mit seinem Heiligen Blut, das er am Kreuz von Golgatha für mich vergossen und der sich selbst für mich dahingegeben hat, damit ich ewiges Leben habe und in ihm geborgen bin, im Leib Jesu Christi. Amen." 

 

Lösen von Bindungen an die Finsternis

"In Namen Jesu Christi lösche ich alle Verbindungen in meinem Leben, die zur Finsternis führen, die jemals durch materielle Gegenstände oder aus geistiger Natur geschaffen wurden und mein Leben dadurch finster machten mit allen seinen Folgen. Ich bedecke diese gelöschten Verbindungen mit dem Heiligen Blut des Herrn Jesus Christus, das er am Kreuz von Golgatha für mich vergossen hat, zur Vergebung der Sünden. Amen"

 

"In Namen Jesus Christus, des Sohnes Gottes lösche ich alle Verbindungen zur Finsternis und bedecke diese mit seinem Heiligen Blut. Amen. 

 

Schließlich: 

Es gibt demnach drei Maßnahmen, die beinahe täglich durchgeführt werden sollten. 

Bindungen zur Finsternis löschen.

Die Räume von Dämonen befreien. 

Die Räume mit dem Blut Jesu Christi geistlich bedecken.

 

In anderen Artikeln hatten wir davon gesprochen, dass an die Wand geschrieben werden kann. 

Wiederholung: Den Haushalt schützen vor Dämonen.

https://www.thessalonicher.de/blog/1730635_wiederholung-den-haushalt-schuetzen-vor-daemonen

 

Weiterhin würde ich auf folgendes verzichten: 

 

  • Kaffee-Genuss: Kaffee ist ziemlich ungesund, nicht ohne Grund ist der so schwarz. Grundsätzlich: es gibt Produkte, die aus anderen Ländern kommen, die werden verhext und verzaubert um dem Konsumenten zu schaden, deshalb muss man da vorsichtig sein, mit Importwaren. Christen sind davon weniger betroffen, als Unbekehrte, die ungeschützt sind. Bei Waren aus Afrika würde ich aufpassen, denn Afrika ist durchseucht von Zauberei und Hexerei und Magie, das wissen wir aus Zeugnissen.
  • Cola / Fanta: Cola gehört dem Widersacher Gottes, 666 im Schriftzug C C und l, es gibt noch mehr Argumente, aber ich belasse es dabei
  • Energy Drinks: Zaubergetränke, Einbildung, sie würden Kraft geben wie Spinat für Popeye, Red Bull ist vom Teufel, es gibt da ein Video dazu, wo das Logo nach oben, also vertikal gedreht wird, dann wird es ganz offenbar.
  • Vampir-Gummibärchen

Beschriftung von Wänden

Ich habe dann noch die weiße Wand über der Eingangstür mit einem Edding in weiß (Edding 750, weiß, Glass, Metal, Plastik) beschriftet, wie in dem Bericht oben angeführt: Den Haushalt schützen vor Dämonen. Der Edding muss geschüttelt werden und man sollte immer mal wieder die Mine an die Wand drücken und einen Moment warten. Zur Beschriftung sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen. Auf Tapete schreibt es sich nicht ganz so leicht, aber es geht. Man kann die Farbe auch nicht sehen beim Schreiben, vielleicht hält jemand anderes dabei mit der Taschenlampe Licht drauf, dann wird die Nässe der Farbe beim Schreiben sichtbar, so ist es etwas einfacher. Und ein bisschen Geduld und Ruhe dabei haben. Das Katholische C+M+B+Jahreszahl ist nutzlos. 

 

Weiße Beschriftung kann sichtbar gemacht werden mit dem Licht einer Taschenlampe

Wenn man das Licht ausschaltet und der Raum ist dunkel, dann kann die Schrift an der Wand trotzdem sichtbar gemacht werden: auch dann, wenn sie schon trocken ist. Angenommen, man hat die Wand oberhalb einer Tür beschriftet. Man stelle sich unter die Tür und leuchte dann von unten nach oben schräg an der Wand entlang, dann ist die Schrift zu sehen. 

 

Wenn da irgendwo ein Bild ist, beispielsweise im Flur und man weiß ganz offenbar, dass das ein Einfallstor für Dämonen ist, dann einfach das Bild von hinten beschriften oder die Wand dahinter, wenn man das Bild nicht loswerden kann. Toiletten-Räume sollten ebenso beschriftet werden. Spiegel sollten nach Möglichkeit abgedeckt werden, oder beschriftet. 

 

Romane und ganz offensichtliches Eigentum des Teufels müssen entsorgt werden. Und dann die geistigen  Verbindungen löschen. 

 

Gebet für die noch Unbekehrten

"Herr Jesus, ich bitte dich, dass du denen, die noch nicht bekehrt sind, ein fleischernes Herz gibst, damit sie dir ihre Sünden bekennen, zu dir umkehren und das ewige Leben durch den Glauben an dich finden. Lieber Vater im Himmel, ich bitte dich, dass du die Unbekehrten, die hier lesen, dass du diese in Christus zu dir ziehst, Herr. Amen.

 

Johannes 6,44 Niemand kann zu mir kommen, es sei denn, daß ihn der Vater zieht, der mich gesandt hat; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.

 

Gebet für alle Leser

Gebet: "Herr Jesus Christus, ich bitte dich, dass du jeden Leser und jede Leserin allezeit segnest mit Weisheit und Gelingen, mit Freude und Erquickung. Schütze jeden Leser und auch deren Familien und Angehörigen vor dem Bösen und vor den Machenschaften der Dunkelheit. Bitte befreie sie da wo es nötig ist, aus den Fängen der Finsternis, schenke ihnen Gesundheit und gib` ihnen deinen Frieden. Ich danke dir o Herr, für die Gebetserhörung, großartiger Gott, Jesus Christus. Danke, danke, danke Herr, dass du immer für uns da bist." Amen.