Noch einmal geprüft: Glückseligkeit ist möglich

Veröffentlicht am 1. März 2024 um 14:09

Glückseligkeit ist möglich


Noch einmal geprüft!

Mittwoch auf Donnerstag Donnerstag auf Freitag
Briefe gelesen 4 3
TikTok, Youtube Konsum Mehreren Stunden kein solcher Konsum
Ergebnis Geistiger Zerfall, Apathie, Lustlosigkeit, Angstgefühle, Schwäche, Müdigkeitsanfälle Glückseligkeit
Gegenmaßnahme TikTok hatte ich vorher schon wieder gelöscht, keine Youtube Videos mehr geschaut, auch geistige Verbindungen unterbrochen, siehe die vorigen Texte im Blog. So folgt Donnerstag auf Freitag. keine

Fazit

Die negativen Auswirkungen der benutzten Medien

Ich hätte nicht gedacht, dass die negativen Auswirkungen dieser "Medien" so groß sein können.

 

Glückseligkeit durch Löschen und Verzicht

Im Umkehrschluss ist die Glückseligkeit, die damit einhergeht, dass man solche Apps löscht, erstaunlich. Man muss bedenken, dass ich tags darauf sogar weniger gelesen habe und es geht mir gut, heute am Freitag. Ich habe ein inneres Glückseligkeitsgefühl. Das kann nicht künstlich erzeugt werden, durch positives Denken oder Bewegung.

 

Erstaunliches

Das Erstaunliche ist auch, dass selbst durch mehr Briefe-Lesen, die negativen Auswirkungen des Konsums der erwähnten Medien nicht ausgeglichen (neutralisiert) werden und dadurch auch nicht übertrumpft oder überdeckt werden können.

 

Ursachen von Problemen in Ehe, Familie, Sonstwo

Nun stelle man sich vor wie viele Probleme diese Medien in den Häusern der Menschen, also in deren Leben verursachen. Die Ursache vieler Beziehungskrisen und Ehescheidungen und von Streit und Missgunst und Ungemach, von Problemen aller Art - kommen aus dem Fernseher.

 

Süchte kommen durch TV

Die meisten Süchte werden durch das Fernsehen gemacht. Smartphones sind nichts weiter wie Fernseher mit Telefonfunktion.

 

Gottesdienste

Christen sollten darüber nachdenken, ob sie Smartphones mit in den Gottesdienst bringen. Ich gehe schon lange nicht mehr in Gottesdienste, weil überall die Smartphones "regieren" und man nicht auf mich hört. Solange das nicht geändert wird, gehe ich in keine Versammlung. 

 

Christen in Afrika

Christen in Afrika haben teils keine Gebäude, wo sie sich treffen können. Manchmal dann braucht es nur ein Dach, gegen Hitze. Manchmal braucht es hier und da noch ein paar Wände, aber auf eines sollte geachtet werden: Nun ist es dann so, dass man dann versucht, ein Haus zu bauen. Man hat viel Segen, später aber dann werden die teuflischen Spielzeuge installiert: Lautsprecher, bestimmte Lichtanlage, Schlagzeug, wie im Westen halt. Darauf sollte verzichtet werden, denn sie hemmen den Segen und schaffen Probleme geistiger Natur. 

 

Ratschlag für Gemeinden - wer es nicht glaubt!

Mein Ratschlag für Gemeinden ist, wer es prüfen möchte: Haltet eine Versammlung auf einer Wiese ab, jeder soll die Technik zu Hause lassen und fahrt nicht mit den Autos dahin, sondern versucht, mit dem Fahrrad zu kommen, obwohl das auch nicht von Gott ist. Über die Nutzung der modernen Dinge muss Buße getan werden, selbst dann, wenn es Gebrauchsgegenstände des Alltags sind, wo wir aber genau wissen, dass diese moderne Technik als Erfindung nicht von Gott stammt. 

 

Logische Folge

Es werden sich viele Probleme der Gemeinde "in Luft auflösen". Später dann sollte man jedes Gemeindemitglied anhalten, unnötige Applikationen und Konten zu löschen, wie in den Blogtexten angesprochen.

 

Nachweis

Ich bin in der Evangelisation mit einem Bruder. Das war zu der Zeit, als ich keine Wohnung hatte und ich machte da eine Stunde mit. Ich sah, dass der Bruder dieses Mal kein Smarthone dabei hatte und er fing an zu musizieren und zu singen. Er hatte nur ein Tastentelefon dabei. Ich sagte ihm: "Siehst du, heute hast du nur ein Tastentelefon dabei und fängst an zu singen und zu musizieren."  

 

Das Bild oben

Christen sollten keine Jeans tragen. Jeans weisen einen Geist der Rebellion auf, wie ich darüber bereits sprach. Ich wollte es nur noch einmal ansprechen, aber das Bild mit der Predigt und dem Lobpreis auf der Wiese finde ich generell sehr gut. 

Alle wiedergeborenen Christen sind reich

Wir hatten früher als Ungläubige bereits gesagt, dass es auch ausreicht, im Dschungel eine oder zwei oder drei Sitzbänke zu haben und es sonst eigentlich gar nichts braucht für einen Gottesdienst. Das hat nichts mit Armut zu tun. Wer das Evangelium in Wahrheit hat, zählt zu den reichsten Menschen im gesamten Universum.