Flüche und Verwünschungen zurückschicken an den Absender

Veröffentlicht am 21. Februar 2024 um 23:42

Flüche und Verwünschungen an den Absender zurückschicken


In diesem Teil machst du das, was du in Teil 1 gelernt hast, wenn du gehört hast. Tue folgendes: Du schickst alle Flüche und alle Verwünschungen und alles Böse an den Absender zurück, in Namen des Herrn Jesus: an Zauberer und Satanisten und an alle Bösewichte, die es überall in der Welt gibt und die dir und deiner Familie Böses aufzulegen versuch(t)en. Ich gehe nicht weiter auf das Thema ein. Ich bin ein Freund weniger Worte. Die ganzen Erkenntnisse lassen wir deswegen komplett weg. Wer wirklich weise werden will, der hört auf mit den Erkenntnissen wegen diesem und jenem. 

 

Wisse, dass das Wort Gottes nicht nur im Glauben, sondern auch in Kraft zu dir gekommen ist!

 

1. Thessalonicher 1,5 denn unser Evangelium ist nicht nur im Wort zu euch gekommen, sondern auch in Kraft und im Heiligen Geist und in großer Gewißheit, so wie ihr ja auch wißt, wie wir unter euch gewesen sind um euretwillen. 

 

Zum Abschluss: Bete aber auch für die Feinde und Bösewichte. Denn ohne Jesus sind sie verloren. Sie wissen keinen Ausweg. Sie kennen Gott nicht. Ohne die Hilfe von Gottes Wort, der Bibel und durch die Hilfe des Herrn und dann durch Christen sind alle Menschen verloren. Egal, wer er ist. Manche Bösewichte bekehren sich erst dann, wenn sie die Kraft aufgezeigt bekommen, die Gottes Wort hat, wenn Christen nämlich das Böse an den Absender zurückschicken und die bösen Werke auf die Bösewichte zurückfallen. 

 

Sprüche 29,6 In der Übertretung des Bösewichts ist ein Fallstrick, aber der Gerechte wird jauchzen und frohlocken.

 

Sprüche 26,27 Wer [anderen] eine Grube gräbt, fällt selbst hinein; und wer einen Stein [auf andere] wälzt, zu dem kehrt er zurück.

 

 


Erstelle deine eigene Website mit Webador